Aktuelles

„Hurra, ich bin ein Schulkind und nicht mehr klein“…….        

 

Einschulung 2019/20

 

Am 29. August 2019 war es wieder soweit! Unsere Schulanfänger  und –anfängerinnen ( in diesem Jahr dreizügig) wurden eingeschult.

An diesem Morgen gab es gegen 5.30 Uhr ein heftiges Gewitter mit Starkregen, aber während der Einschulungsfeier kam die Sonne hervor und die Eltern der Schulpflegschaft und des  Fördervereins konnten die Gäste auf dem Schulhof mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen bewirten.

Der Einschulungsgottesdienst fand erstmalig in der Turnhalle statt und trotz der Hitze in den Räumen bewegten sich die Kinder gemeinsam mit den Lehrern und Pastören zu den Liedern „ich gebe dir die Hände“, „er hält die ganze Welt in seiner Hand“ zur Musik.

Anschließend begrüßten die Kinder der Klasse 2a die „Neuen“, begleitet durch das Gitarrenspiel von Frau Schubert, mit ausgewählten Liedern.  Nach den Rhythmen von „Sali Bonani“ klatschten die Kinder freudig mit. Die Klasse 2b tanzte und bewegte sich rhythmisch auf der Bühne und erntete viel Applaus.

Jetzt wurde es ernst. Die Klassenlehrerinnen Frau Klaßen und Frau Westenberg sowie Herr Önder riefen Ihre Kinder namentlich auf und führten diese zur ersten Unterrichtsstunde.

Die Eltern ´, Tanten, Onkeln, Opas und Omas wurden in der Zeit kurzweilig mit leckerem Kuchen, Wasser und Kaffee unterhalten.

Um 12.00 Uhr gingen die Eltern zu den Klassenräumen, um die Schultüten zu überreichen und im neuen Klassenraum Fotos zu machen.

Ein rundum gelungener erster Schultag!

Alle Jahre wieder…………..

 

 

verabschieden wir unsere Schülerinnen und Schüler der vierten Schuljahre. Am 12. Juli 2019 entließen die Klassenlehrerin Frau Westenberg (4b) und der Klassenlehrer Herr Önder (4a)  die Kinder, in der Hoffnung, Ihnen die wichtigsten Dinge für das Leben und die weiterführende Schule mitgegeben zu haben.

Das Wetter spielte in diesem Jahr zwar mit, zeigte sich jedoch nicht so sonnig und himmelblau wie im letzten Jahr. Einige Eltern der Viertklässler zeigten sich gerührt und auch traurig, weil nun die Grundschulzeit endete. Mütter und Väter, die während der vier Jahre die Bergschule, die Lehrer und Lehrerinnen bei vielen Festen und Feiern, in der Bücherei oder in der Schulpflegschaft unterstützten. Eltern, denen ein gesundes und vertrauensvolles Schulklima wichtig war. So flossen Tränen, weil eine gemeinsame Zeit zu Ende ging. Vermischt wurden die Trauertränen jedoch mit hoffnungsfrohem Blick auf das Kommende. 

Den Blick auf Zukünftiges richteten der Pastor und die Religionslehrerin Frau Köser. Sie stellten den Abschlussgottesdienst unter das Thema: „Wir gehen mutig in ein neues Land“. Mit Hilfe der alten Geschichte des Volkes Israel, das nach der Sklaverei in Ägypten endlich befreit in ein neues Land und eine neue Zukunft ziehen konnte, schlugen die beiden eine Brücke zum „jetzt und hier“ machten den Eltern und Kindern Mut, Vertrauen zu haben, um neue Wege und die zukünftige Schule zu erkunden. Wie die Kundschafter im alten Ägypten teilten sich Eltern, Kinder und Lehrer süße und saftige Weintrauben. 

Sie sprachen von Mut und Zuversicht und stärkten die Schüler und Schülerinnen für die Zeit nach den Ferien.

 

 

Die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe drei zeigten ein vielseitiges „Verabschiedungsprogramm“, so dass einigen Jungen und Mädchen die Tränen kamen.

Alte Schule, altes Haus… unser Lied zum Abschied stimmte die Kinder wehmütig.

Spätestens als zum Lied „ein Hoch auf uns…“ angestimmt wurde, ließen die Tränen nach und ein Lächeln und Freude überzog die Kindergesichter.

 

TRIXITT 

 

Trixitt, das Sportevent, kam erstmalig in diesem Jahr zu uns an die Schule.

Sponsorenlauf

Laufen, laufen, laufen....

 

Am 29.5.2019 wurde der Stadtpark in Meiderich von Schülern, Eltern und Lehrern der Bergschule gestürmt.

Etwa 260 Kinder liefen wieder ihre Runden, um fleißig Geld zu sammeln. Dieses Jahr wird das Geld erstmalig für ein Schulsportevent "Trixitt" ausgegeben, welches am Ende des Schuljahres zu uns kommen wird. 

Ausflug Legoland

 

Die Kinder des Offenen Ganztages fuhren ins Legoland und hatten dort einen tollen aufregenden Tag.

Karneval

 

Die fünfte Jahreszeit wurde mit einer langen Polonaise durch die gesamte Schule zelebriert. Mit einer gemeinsamen "Disco" in der Turnhalle tanzten sowohl die jüngeren Kinder als auch die Großen miteinander. Da tanzte ein Ninja mit einer Prinzessin oder der Cowboy mit einer Hexe. 

Die eingeführte Tradition vom letzten Jahr fand auch dieses Mal großen Zuspruch. Kamelle flog aus dem Lehrerzimmer und den Klassenzimmern. Die Kinder freuten sich sehr!

 

Theaterstück "Kalif Storch"

 

Am 12.12.2018 fuhr die komplette Bergschule in das Theater Duisburg und schaute sich das Theaterstück "Kalif Storch" an.

Adventssingen

 

 

Die Kinder der Bergschule eröffneten am 3. Dezember 2018  im Foyer der Schule die Adventszeit mit besinnlichen Weihnachtsliedern. Frau Schubert begleitete zu den Liedern „Dicke, rote Kerzen, Feliz navidad und In der Weihnachtsbäckerei“ auf  der Gitarre. 

Die Schüler und Schülerinnen  der vierten Schuljahre schmückten  im Vorfeld den wunderschön gewachsenen Tannenbaum mit Sternen, Tannenzapfen und Kugeln. Die Klassenlehrerin Frau Westenberg und der Klassenlehrer  Herr Önder unterstützten die Kinder bei der weihnachtlichen Dekoration. Neben dem geschmückten Baum finden interessierte Besucher der Schule die aktuelle Engelausstellung mit Texten, Malereien und Skulpturen,  die von Religionskindern der Jahrgangsstufen 2 -4  mit der Religionslehrerin Frau Köser erarbeitet und hergestellt wurden. 

Eine festliche Ausstellung, pünktlich zur Weihnachtszeit!

Wintermarkt OGS

St. Martin

 

Sankt Martin, Sankt Martin, Sankt Martin .....

Dieses Lied und viele weitere erklangen am 13.11.2018 durch die Meidericher Straßen. 

Die Bergschul Kinder waren mit tollen und sehr kreativen Laternen unterwegs.

Auch Kinder der Schülerzeitungs-AG waren für die interne Presse unterwegs.

Pädagogische Ganztagskonferenz am 6.11.2018

Während die Schüler und Schülerinnen an diesem Dienstagmorgen lange schlafen und ausgiebig frühstücken konnten, machten sich die Kolleginnen und der Kollege auf den Weg in die Schule.

Auf dem Programm stand „Ganztags-Fortbildung“, mit anderen Worten: „Wir bildeten uns fort!“

Unsere Moderatorin Frau Claudia Lutschewitz, die im Sauerland wohnt, stand bereits stundenlang im Stau, erreichte die Schule jedoch nur mit 10 Minuten Verspätung.

Sie begrüßte das Kollegium zum Think-shop:  „Clever streiten für Kids“ und erläuterte den weiteren Tagesablauf. Es begann alles mit einer kleinen Partnerübung im Klassenraum von Frau Westenberg. „Malen Sie gemeinsam ein Haus, einen Baum, einen Hund“, lautete die Aufgabe. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Talente wurden entdeckt und bewundert, einige- vor allem Frau Ulpke- steckte noch in der Phase der „naiven Malerei“. Diese Übung eignete sich gut als „warming-up“, danach kamen wir alle gut in das Thema und die Arbeit.

Das Team „Bergschule“ überlegte, welche Konflikte in der Schule auftreten und wer die Konfliktpartner sind. In der Schule treffen wir auf „schwierige Schüler“, „schwierige Eltern“, „schwierige Kollegen“.

Bei so vielen und unterschiedlichen Menschen, das war uns allen klar, kann es selbstverständlich zu Konflikten kommen. Wir besprachen die einzelnen Eskalationsstufen bei Konflikten und lernten, diese zu erkennen.

Zwischen den einzelnen Arbeitsphasen wurden wir mit Kaffeepausen und einer italienischen Mittagspause belohnt.

Die Kolleginnen, der Kollege, das ganze Team, Frau Mayrlechner nahmen gerne an unserem „Think-shop“ teil. Die Mitarbeit und der Einsatz des gesamten Kollegiums waren  vorbildlich. Jeder von uns konnte etwas nach Hause mitnehmen. 

Die „Flipcharts“ geben nur einen Ausschnitt dieser kurzweiligen Fortbildung wieder.  

Der Bergschul-Flyer

Flyer 2018 2019 Seite 1.pdf
PDF-Dokument [362.4 KB]
Flyer 2018 2019 Seite 2.pdf
PDF-Dokument [453.5 KB]

SCHULREGELN

GGS Bergschule Schulregeln
Schulregeln Übersicht.pdf
PDF-Dokument [313.5 KB]

4 Jahre ist es jetzt fast her und die Freude ist schon jetzt riesig groß bei allen!

 

Am 12.03.2018 beginnt unsere Zirkuswoche! Dann dürfen wir eine Woche lang Zirkusluft schnuppern und am Ende heißt es wieder ....MANEGE FREI !

 

Am Freitag wurde schonmal, mit vielen helfenden Händen, das Zirkuszelt aufgebaut.

 

Einige Impressionen von der Zirkuswoche!

Zirkusartikel.pdf
PDF-Dokument [70.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© GGS Bergschule