ACHTUNG

 

Die Termine für die Sprachstandsfeststellung "Delfin 4" am 12.01.2021 müssen leider aufgrund der aktuellen Pandamie- und Lockdown-Situation entfallen!

 

 

 

NEWS:

 

Duisburg, 07.01.2021

Liebe Eltern der Bergschule,

wie Sie aus unterschiedlichen Informationsquellen erfahren haben, findet bis zum 31.01.2021 nur noch Distanzunterricht statt. Der Präsenzunterricht wird bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt.

In den Jahrgängen 1 bis 6 findet ab Montag ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler statt. In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es darauf an, Kontakte durch geeignete Maßnahmen zu verringern. Nehmen Sie bitte aus dem Grund die Notbetreuung nur dann wahr, wenn es absolut notwendig ist. Falls Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen möchten, bitte ich Sie die Klassenleitung bis spätestens Freitag den 08.01.2021 darüber zu informieren.

Die Notbetreuung beginnt täglich um 8 Uhr. Die Kinder werden pünktlich um 8 Uhr zur Schule gebracht. Während der Betreuungsangebote findet kein regelhafter Unterricht statt. Ab 12 Uhr übernimmt die OGATA und VHT die Betreuung der Kinder. Bitte teilen Sie den Klassenleitungen mit bis wieviel Uhr die Kinder betreut werden. Kinder, die im Normalfall weder Betreuung noch OGATA haben, werden gemäß Stundenplan betreut.   

Der Ablauf des Distanzunterrichts sieht folgendermaßen aus:

  • Eine Person holt montags zwischen 8 und 12 Uhr den Wochenplan ab und gibt gleichzeitig den bearbeiteten Wochenplan ab.
  • Die Klassenleitungen werden in der Woche Kontakt mit den Kindern aufnehmen. Er kann eine Videokonferenz per IServ oder auch telefonisch sein.

Die Zeugnisausgabe findet für die Dritt- und Viertklässler am 29.01.2021 zwischen 8 und 11 Uhr statt. Sie können in diesem Zeitraum die Zeugnisse bei den Klassenlehrer/innen abholen. Für eventuelle Nachbesprechungen vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin mit der Klassenleitung.

Liebe Grüße

Das Kollegium der Bergschule

11.12.2020

Liebe Eltern der Bergschule,

wie Sie bereits in den Medienberichten erfahren haben, hat die Landesregierung entschieden, dass der Schulbetrieb zur Eindämmung der Corona-Pandemie angepasst wird.

Was bedeutet das für die Eltern der GGS Bergschule?

Die Eltern können ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen, müssen aber nicht. Der Unterricht findet nach Plan statt.

Falls Sie Ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien möchten,  geben Sie bitte der Schule eine schriftliche Erklärung ab.

Folgendes ist dabei zu beachten:

  • Sie geben an, ab wann ihr Kind ins Distanzlernen wechselt
  • die Befreiung vom Präsenzunterricht ist frühestens ab Montag, 14.12.2020 möglich
  • ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich.

An dem Tag, an dem Ihr Kind ins Distanzlernen wechselt, haben Sie die Verpflichtung, eine schriftliche Erklärung zur Schule zu bringen am selben Tag die Aufgaben für das Distanzlernen abzuholen. Die Aufgaben werden eingesammelt und kontrolliert. Bitte beachten Sie, dass die Lerninhalte im Unterricht nicht wiederholt werden. Die Lerninhalte sind Bestandteil der nächsten Lernzielkontrolle. Das Lernen der Kinder liegt in der Verantwortung der Eltern. Bei Fragen helfen Ihnen gerne die Lehrerinnen und Lehrer.

Bitte beachten!

Unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (Donnerstag den 07.01.2021 und Freitag den 08.01.2021) findet kein Unterricht statt. Wer an diesen Tagen eine Notbetreuung benötigt, besorgt sich von der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer den Antrag für die Notbetreuung. Letzter Abgabetermin ist der 18.12.2020.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und die gute Zusammenarbeit.

 

Das Kollegium der Bergschule

Das Team der Bergschule wünscht einen guten Rutsch und ein gutes und vor allem

gesundes neues Jahr

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                     12.11.2020

Liebe Eltern der Bergschule,

in den letzten Wochen hatten wir einige Covid-19 Fälle an unserer Schule. Es ist eine neue ungewohnte Situation für alle Beteiligten. In solchen Fällen kooperieren wir immer mit dem Gesundheitsamt. Das Gesundheitsamt ist mit Experten besetzt, die uns sehr gut beraten.

Natürlich sind viele Eltern und Familienangehörige aufgrund der aktuellen Situation etwas beunruhigt und verunsichert. Das können wir durchaus nachvollziehen. Wir werden in solchen Situationen immer von Experten beraten, sodass wir richtig handeln. Falls der Anschein geweckt wurde, dass die Infektionen von der Schule ausgingen, dann möchte ich Sie an dieser Stelle beruhigen. Diese ereigneten sich im privaten Raum.

Während des Schulbetriebs achten wir weiterhin darauf, dass die notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden. An dieser Stelle möchten wir uns bei den Erziehungsberechtigten für Ihr verantwortungsvolles Handeln bedanken. Sobald die Kinder auch nur die leichtesten Symptome zeigen, rufen Sie als Eltern in der Schule an und lassen sich beraten. Aus diesem Grund appellieren wir weiterhin an Ihre pflichtbewusste Mitarbeit, damit keine Infektionsketten innerhalb der Schule ausgelöst werden.

Mit der Hoffnung, dass wir bis zu den Weihnachtsferien keine weiteren Vorfälle haben, wünsche ich Ihnen eine coronafreie Zeit.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Das Kollegium der Bergschule

 

Elterninformation zum Thema Homeschooling!

Es kann wegen der Pandemiesituation dazu kommen, dass der Unterricht und auch die Betreuungszeit ersatzlos ausfallen müssen, weil Klassen oder Gruppen nicht aufgeteilt werden können.

Sofern diese Ausfälle durch unser Personal aufgefangen werden können, setzen wir dies um.

Schauen Sie bitte regelmäßig auf unsere Homepage, in die Postmappen und in die Hausaufgabenhefte der Kinder.   

Wenn Homeschooling angekündigt wird, dann gilt der Ausfall für den ganzen Tag. Es finden kein Präsenzunterricht und keine Betreuung statt.

Fällt aber nur die Betreuungszeit für Ihr Kind aus, dann besteht für den Präsenzunterricht trotzdem Anwesenheitspflicht.

Damit jede Klasse gleich viel Unterricht hat, wird der Unterrichtsausfall gleichmäßig auf die Klassen verteilt.

Es kann personalbedingt am Tag des Homeschoolings keine Notbetreuung für Ihr Kind angeboten werden. Daher  müssen Kinder, die trotz Homeschooling zur Schule kommen, unmittelbar wieder abgeholt werden.

Wir bemühen uns im Rahmen unserer Möglichkeiten den Kindern Präsenzunterricht anzubieten. Das liegt auch in unserem Interesse.

 

Ab sofort hat die Bergschule ihren eigenen Verkehrsübungsplatz

 

 

SCHAUBILD "WENN MEIN KIND ZUHAUSE ERKRANKT - HANDLUNGSEMPFEHLUNG" (Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW)

Erkrankung Kind Schaubild.pdf
PDF-Dokument [232.8 KB]

Duisburg, 11.08.2020
 

 

Wichtiges für den Schulanfang

 

Liebe Eltern,

bald fängt die Schule an und der Unterricht soll weitestgehend im Normalbetrieb stattfinden. Ich kann Ihnen mit Freude mitteilen, dass wir in diesem Schuljahr gut besetzt sind. Wenn die Corona Pandemie uns keinen Strich durch die Rechnung macht, können wir den gewünschten Normalbetrieb auch umsetzen. 
 

Die Schülerinnen und Schüler haben in der Woche vom 12.08.-14.08.2020 Klassenunterricht bis 11:45 Uhr. Der Offene Ganztag und der VHT findet wie gewohnt statt. In der darauffolgenden Woche vom 17.08.-21.08.2020 wird schwerpunktmäßig Klassenunterricht stattfinden.

Sofern keine neuen Verordnungen kommen, erhalten die Schülerinnen und Schüler ab dem 24.08.2020 den Stundenplan für das erste Halbjahr. Die Stundenpläne bekommen Ihre Kinder rechtzeitig wie gewohnt von den Klassenlehrerinnen.

 

Hygiene- und Schutzmaßnahmen

Wir haben uns für einen offenen Anfang entschieden. Die Kinder stellen sich nicht auf dem Schulhof auf, sondern gehen selbständig zwischen einem Zeitfenster von 7:55 und 8:10 Uhr (bei Unterrichtsbeginn um 8:10 Uhr) in ihre Klassen.
Zeigt ihr Kind Symptome, die auf eine Corona Infektion hinweisen, bringen sie Ihr Kind nicht zur Schule und nehmen bitte Kontakt zum Kinderarzt auf. 

Auf dem Schulgelände und im Schulgebäude tragen die Kinder Mund-Nasen-Schutz. Bitte darauf besonders achten, dass die Kinder ihre Masken einpacken. Sie setzen die Masken ab, sobald Sie auf ihren Plätzen sitzen. Geben Sie eine Ersatzmaske mit, damit die Schülerinnen und Schüler bei Bedarf diese wechseln können.  
 

Achtung!

Kinder ohne Mund-Nasen Schutz können nicht am Unterricht teilnehmen und müssen abgeholt werden.

 

Eltern dürfen nur in dringenden Fällen das Schulgelände und Schulgebäude betreten. Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin.

Es ist eine besondere Zeit, die außerordentliche Maßnahmen verlangt. Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit, um diese schwierige Zeit gemeinsam zu überstehen. 
 

Die Bergschule wünscht Allen einen guten Start ins Schuljahr 2020/21.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GGS Bergschule